102415 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung
TrackRank mind. 3
 

Tour #8621: Bregenzerwald: Mellau - Hoher Blanken - Damüls -Faschina - Au

Kategorie: Mountainbike
Österreich » Vorarlberg » Bregenzerwald » Mellau Au Damüls Faschina

zwischen Hohem Licht und Hoher Blanken, Blick zur Hangspitze

längere Tour im alpinen Gelände mit ca. 45min Schiebepassage bergauf, abkürzbar mit Bergbahn Mellau um 11km /900hm.

Start in Mellau, gemütlich aufwärts auf Güterweg zur Windguntenalpe (900hm), dann 200hm Abfahrt auf Güterwg zur Bergbahn Mellau. Dort "eben" auf breitem Wanderweg und Wanderverkehr zur Kanisalpe und hinauf auf Güterweg zur Wurzachalpe (250hm) -> Einstieg zur Kanisfluhwanderung 500hm. Von hier auf einem netten und zuletzt steinigen Trail (umfahrbar auf Güterweg) zur Edelweishütte. Ab hier ca. 45min Schiebepassage um den Korbschrofen zur Korbalpe (ca. 150hm, zum Schluß recht steil im Wald hoch - gute Schuhe sinnvoll). Dann weiter auf Güterweg über Sackalpe, Hinterargenalpe (hier guter Güterweg nach Au falls es reicht) und Unterargenalpe und auf steilem Güterweg hinauf zur Bergstation Ugabahn und Elsenhütte. Auf dem Sattel angekommen könnte man noch weiter hoch bis knapp unter das "Hohe Licht" - Bergstation 6er Sessel fahren. Der Track geht noch auf den Grat und zum Hohen Blanken (ab Güterwegende beim 6er Sessel nur zu Fuß sinnvoll). Zum Hohen Blanken geht es über einen Wiesenweg der zuletzt auf der steilen Nordflanke hochgeht.

Die Abfahrt geht dann über Bergstation Ugabahn und Elsenhütte, Talstation Damüls Ugabahn. Wenn ihr schaut hat es einen Trail auf dem Wanderweg zur Ugabahn. Hier dann ein paar 100m auf der Straße Richtung Faschina. Dann links auf den Güterweg Richtung Faschina (einfacher ist die Straße). Im Track ist dann eine Abkürzung Richtung Au (spart die ca. 150hm bis Faschina).
In Faschina geht links ein alter Weg Richtung Au, der Track nimmt diesen Weg zur Hinteren Bödmenalpe. Früher ging der Weg an der Bödmanalpe gerade weiter (nun blau weiß blau markiert und in miserablem Zustand wegen der Unwetterschäden) ca. 150hm hoch zur Unteren Unteren Gumpenalpe, Vordere Kriegbodenalpe. Ab hier geht es nur noch bergab über die Schneelochalpe ins Argental nach Au. Zum Schluß auf guten Radweg der Bregenzer Ach entlang zurück nach Mellau.

Die Tour kann man auch anderstherum fahren, nur die Strecke Bödmanalpe Faschina und Edelweishütte zur Wurzachalpe sollte man dann auf dem besseren Güterweg fahren.

Ich habe bei dieser Gelegenheit eine Wanderung über Ragazer Blanken, Sünser Joch, Sünser See (Badehose) Sünser Alpe zur Hintermellenalpe gemacht. Ab da gings auf Güterweg zur Lindachalpe. Bikemäßig zwischen Hohem Lich und Hintermellenalpe fast nichts. Eine schöne Wanderung, mehr aber nicht. Die Gehzeit Hohes Licht - Sünseralpe - Hintermellenalpe war ca. 2.0Std. Falls jemand den Track haben will, einfach anmailen.
 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?

bisherige Kommentare zur Tour

klemid: 22.11.09 07:50

gute Schuhe

Ich bin diese Tour in diesem milden November teilweise abgefahren und fand sie nicht besonders. Anfänger: Finger weg! Der Author scheint mir ein Weltmeister des Understatements zu sein. "Gute Schuhe": Haha. Die 30-minütige Schiebestrecke hat bei mir über eine Stunde gedauert. Das ganze auf der Karte gestrichelt eingezeichnete Stück zwischen Edelweiß und Korbalpe ist durchgängig unfahrbar. Schiebestrecke trifft es aber auch nicht, weil mein sehr oft tragen muss, weil der Weg sehr schmal und steil (und teilw. ausgesetzt) in den Hang gelegt ist. Im "Gute Schuhe"-Stück muss man sein Rad einen äußerst steilen Waldhang immer wieder hinaufwuchten und nachsteigen. Ich habe heute drei Tage danach noch Muskelkater in den Schultern. Auch der Anstieg am Anfang ist von der bescheidenen Sorte, weil er fast ohne Aussicht im Wald verläuft und dazu noch auf einem breiten Fahrweg, der eher den Character einer Baustellenzufahrt hat. Ich bin von der Mittelargenalpe direkt ins Argental abgefahren, weil in dem Weiterweg zuviel Schnee drin lag. Vielleicht hätte mich der Rest des Wegs ja noch mental entschädigt, aber bis dahin bekommt die Tour von mir einen Spaßfaktor 0!

Antwort:

ja so verschieden sind die Meinungen, die Tour ist im alpinen Gelände, entspechend ist im Herbst mit feuchten Wegen zu rechnen. Es hat keine allzuschweren Trails in der Tour, so daß mir persönlich die Tour fast zu langweilig ist.
Ca. 3/4Std. 150hm Schiebeanteil bergauf war angegeben?
Kondition ist mit 5 (ca. 2100hm!) angegeben, also nichts vorborgenes?

Wenn Du nach der Edelweis Alpe links am Hang entlang fährst hat es eine schöne Abfahrt nach Au.

Um nach Damüls zu kommen, kann man von der Edelweisalpe auch zur Paßstrasse abfahren und dann wieder Richtung Argenalpe hochfahren.
VitaraOPC: 23.08.09 21:12

Tourenverlauf

Hab heute die Tour abgefetzt ist echt hammer..

naja der erste anstieg ist wirklich brutal aber sobald der überwunden ist macht sich die runde richtig gut es hat sehr viele schnelle und steile abfahrten sodass man sich immer wieder gut regenerieren kann!!
würde die runde aber keinem einsteiger empfehlen da es doch ziemlich hart her geht aber ich mach sie sicherlich gern wieder mal!!!!!!

kompliment an skyhopper gute daten und wirklick gute beschreibung..

mfg