103213 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung
TrackRank mind. 3
 

Tour #166489: Einsamer Traumstrand: Playa de la Veta

Kategorie: Wandern
Spanien » Kanarische Inseln » La Palma » Tazacorte

Strand, vom "Dorfplatz" mit seinen mächtigen Gummibäumen aus

Angeregt durch den Rother-Wanderführer versuchten wir uns mit einem Strandbesuch auf der Westseite von La Palma. Es heißt dort: „dieser versteckte Traumstrand ist, wird nicht zu Fuß abgestiegen, nur durch eine extrem steile und schmale Zufahrtsstraße, die dem Autofahrer und auch seinen Beifahrern starke Neven abverlangt“ zugänglich. Und tatsächlich! Wir fuhren bis zu dem letzten Parkplatz runter. Eine Herausforderung, auch für alpin gewohnte Autolenker, die in einer Steilwand auf einem Sträßchen überwiegend ohne Absturzsicherung nicht die Nerven verlieren dürfen. Aber der Lohn der Angst ist ein Traumstrand, wie wir selten einen gesehen haben.

Zufahrt auf der großen Straße LP 1, die über die gesamte Nordhälfte der Insel herumführt. Man fährt dabei am Mirador El Time vorbei, ein schöner Aussichtpunkt über dem Barranco de las Angustian (sind dort Tage vorher eine schon allseits auf gps-tour.info vorgestellte Rundwanderung gegangen). Kurz nach Tijarafe heißt es aufpassen. Wwir fanden für die Abfahrt die in der Nähe von km 83,2 am leichtesten, siehe WP „1. Abfahrt“ und schalteten dann das GPs erst später ein. Beim WP „alternativ parken“ könnte das Auto abgestellt werden, bis hierher geht’s ohne Schwierigkeiten runter. Ab dort sind es noch 300 Hm und 2,7 km bis zum letzten, gut ausgebauten PP vor dem Fußweg. Schwierig wird es besonders, wenn einer entgegenkommt. Ich habe gut 20 % Gefälle an den steilsten Stellen ausgemessen.

Ab diesem PP keine 200 m zu Fuß und man hat ein 60 m langes Tunnel erreicht, ein Lichtschalter befindet sich kurz nach dem Eingang. Der Weiterweg in der senkrechten Wand ist gut mit einem Zaun abgesichert. Dann geht’s die Treppen und hohe Stufen runter zum Strand, wo zahlreiche Hütten/Feriendomizile stehen.

Wir konnten wegen der hohen Wellen nicht ins Wasser rein, wäre lebensgefährlich gewesen. Teilweise soll im Winter der Strand und der wunderbare schwarze Sand total verschwinden, habe ich gelesen.

Aufstieg auf gleichem Weg zurück. Für den Rückweg mit dem Auto wählten wir eine andere Zufahrt und kamen beim WP „2. Abfahrt“ wieder auf die Hauptstraße zurück. Noch ein Hinweis: die hier aufgezeichneten Wege und Abzweigungen sind nicht ausgeschildert. Man will den Strand offensichtlich geheim halten.

Fakten: Vom tiefsten PP zum Strand und wieder zurück knapp 200 Hm, ½ Stunde; vom alternativen PP 500 Hm, von der Hauptstraße LP 1 sind es 750 Hm und 6 km einfache Entfernung, also auch machbar!

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?