101543 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung
TrackRank mind. 3
 

Tour #163479: Von Karpacz zum Bergsee Maly Staw und zurück

Kategorie: Bergtour
Polen » Provinz Niederschlesien » Riesengebirge » Jelenia Gora

Maly Staw und Blick zur Schneekoppe

Wunderschöne Wanderung von Karpacz aus zum Bergsee Maly Staw auf der Nordseite des Riesengebirges. Beeindruckend sind die gewaltigen Felsabstürze am Hauptkamm und der Maly Staw (Kleiner Teich) mit der Schronisko Samotnia (Kleine Teichbaude). Der See mit seiner Bergbaude liegt einfach wunderschön und so friedlich vom Kamm hoch oben sieht es noch idyllischer aus.

Ich fand diese Tour einfach traumhaft schön.

Wanderkarte:  mapa turystyczna Polskie i Czeskie Karkonoze (Riesengebirge) skala 1:25000

Startpunkt:  Dom Potok, Piastowska 7 , 58-540 Karpacz, Polska

Einkehrmöglichkeiten: Karpacz Bialy Jar, Schronisko Samotnia, Schronisko Strzecha Akademicka

Tourencharakter: Aussichtsreich, unterschiedliche Wege, teilweise ermüdende Pflasterwege

Kondition: ist erforderlich knapp über 20km und einige Höhenmeter

 

Startpunkt meiner Tour die Pension Dom Potok in Karpacz auf der ulica Piastowska 7. Wir laufen die ulica Gimnazjalna hoch vorbei am Sportgymnasium. Oben angekommen ist rechts ein großer Parkplatz wo ich vorbei bin stand da ein großes Zelt. Jetzt geht es wieder runter Richtung Kreisverkehr Residencja Bialy Jar und Tankstelle. Unten überquerren wir den Fluß Lomnica und laufen ein Stück auf Markierung grüner Querstrich die ulica Karkonosova hoch. Dann biegen wir nach links in die ulica linova. Dann wieder links in die ulica pusta danach weiter auf ulica strazacka. Diese verlassen wir nach rechts in den Wald auf der Markierung mit dem grünen Querstrich (Droga  Bronislawa Czecha) geht es nun Richtung Polana. Die Polana ist ein reizvoller Picknickplatz mit Infos und Wanderkarte.

Von der Polana aus folgen wir der Markierung blauer Querstrich Richtung Schronisko Samotnia und Maly Staw(Kleine Teichbaude und Kleiner Teich).Genießt den tollen Blick zum Hauptkamm. An einen Wegweiser verlassen wir den gepflasterten Weg und gehen auf einen Pfad weiter nach oben. Es folgt ein Steinweg am Hang zwischen Krummholzkiefern, auf dem wir bald am Maly Staw ankommen. Gleich ein Stück weiter ist auch schon die Schronisko Samotnia (Kleine Teichbaude). Sie steht auf einer Terasse am See ein wunderschöner Ort um Rast zu machen bei einen Bier und einen kleinen Imbiss. http://www.samotnia.com.pl/de/index.php

Von der Bergbaude geht es weiter aufwärts wir laufen auf der Markierung mit dem blauen Querstrich Richtung Freundschaftsweg. Wir kommen noch an der Bergbaude Schronisko Strzecha Akademicka vorbei. Wir steigen immer höher und erreichen bald den Freundschaftsweg mi roter Markierung. Hier schwenken wir rechts ein der Weg führt uns direkt am Kamm entlang mit malerischen Ausblicken. Wir laufen jetzt Richtung Mittagsstein (Slonecznik). Wir haben von hier oben einen wunderbaren Blick auf den Maly Staw und danach auf den Wielki Staw. Am Mittagsstein angekommen gehen wir auf gelber Querstrich Markierung Richtung Pielgrzymy (Dreisteine) auch eine sehr markante Felsformation. von hier aus geht es nun auf selbiger Markierun Richtung Polana zurück.

Von der Polana aus bin ich nun auf der Markierung gelber Querstrich Richtung Swiatynia Wang gelaufen was auch eine Attraktion von Karpacz ist. http://www.karkonosze.pl/swiatynia-wang

Ich habe mir noch kurz die Kirche angeschaut und dann ging es zurück in die Pension Dom Potok unter die Dusche eine sehr schöne Tour.

 

Viel Spaß damit wünscht Euch der Jenser

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?