102415 Risultati relativi all’impostazione di ricerca corrente
TrackRank min.. 3
 

Itinerario #107821: Cistrans Semmering-Tirol-Monte Grappa

Categoria: Transalp
Austria » Steiermark , Salzburg , Trentino-Südtirol » Alpen » Alpen

Peitler Kofel

Diese Alpendurchfahrt Ost-West-Süd war ein großes Abenteuer. Die Passage über den Hochschwab ist z. B. nur für Hartgesottene zu empfehlen (viel Geschiebe). Das Stück zwischen Pruggern und Flachau bin ich aus wettertechnischen und Zeitgründen nicht geradelt. Der Abschnitt Tirol-Monte Grappa orientiert sich an der Via Migra, zumeist die mittelschwere Variante.

Landschaftlich ist diese Tour senastionell, sie verlangt auch einiges ab.

Zur Beschreibung:

Nach jeder Tagesetappe geb ich einen Gesamteindruck von der Tour ab (1 - 5 Sterne).

K, T, L bedeutet meine Einschätzung der Kondition, Technik und der Landschaft - wieder mit maximal 5.

Einige Etappen hab ich einzeln unter GPS-info abgespeichert, der jeweilige Link ist angegeben.

 

 

1. 1707hm 56km 5h25' 615Min 1787Max
Semmering-Sonnwendstein-Stuhleck-Rosseggerschutzhaus-
Langenwang-Krieglach
/de/touren/detail.104724.html

Sehr knifflige Strecke mit vielen Single trails, teils nasses
Wurzelwerk, teils almschottrig, teils sumpfig. Ich hab den
Verdacht, das große Moor könnte ich mir sparen (nach
Rosseggerhaus), denn zu den Windrädern müsste es eine
Forststraße geben. Rg. Mürzzuschlag? Das neue Rad schnurrt!
***
K3,T4,L3

2. 1786hm 47km 4h12' 584Min 1470Max
Krieglach-Joglbauer-Veitsch-Schalleralm-Rotsohlalm-
Turnaueralm-Göriacher Alm-Seebergalpe-Seebergsattel-
Seewiesen
/de/touren/detail.104725.html

Wieder mit einigen unnötigen Schiebungen (gesamt ca 1 Std),
auf der 1. Route Rg. Rotsohl wäre ich eh hingekommen!
Trotzdem sehr lässige Tour, mit schönen Ausblicken. Mittagsrast
auf der Rotsohlalm äußerst gemütlich. Da sind dann die 3 Biker ,
die ich schon in Veitsch getroffen hab, dazugestoßen. Nette Unterhaltung über diverse Transalps.
***
K3,T4,L4

3. 1700hm 23km 4h04' 1007Min 2159Max
Seewiesen-Seebergsattel-Leitenalm-Graualm-Niedere Scharte-
Severinkogel-Hutkogel-Schiestlhaus
/de/touren/detail.104726.html

Unglaubliche Tour! Deutlich mehr geschoben als gefahren
(ca. 2,5 Std.)Trotzdem fantastisch! Unfassbar anstrengende
1700hm! Überragende Natur! Diverse Schiebepassagen ließen mich an Himalayaexpeditionen denken,
wo man man auch alle 10 - 20 Meter eine Verschnaufpause einlegen muss. Zudem ist mir das Wasser
ausgegangen! Weit und breit keine Quelle! Die Magnesiumsticks haben mich gerettet. Schließlich kurz vorm großen Regen in der Hütte angekommen. - Nach dem Surenenpass und dem Schlern härteste meiner bisherigen Touren!! Außergewöhnliche Sichtungen: viele Gämsen, Steinbockrudel im Abstand von ca. 20-30 Meter!, Enzian, Murmeltier!
****
K5,T5,L5

4. 845hm 45km 5h17' 495Min 2201Max
Schiestlhaus-Fleischer Biwak-Häuslalm-Sonnschienhütte-
Abdrothalm-Fobistörl-Leopoldsteiner See-Hieflau
/de/touren/detail.105503.html

Immer noch tolle Landschaft. Einige Kletterpartien hätte ich mir lieber erspart! Insgesamt ca 3Std geschobe,,
getragen, gehoben… Versiertere Downhiller hätten sicher ihren Spaß.
Gegen Ende hats mich zwischen 2 Ponys (ich hab für die Tiere gebremst, zu viel), auf losem, groben Schotter geschmissen. 2. Sturz in 2 Wochen! Und wieder das Getier…
Gesehen: ein Reh ganz nah.
***
K3,T5,L5

5. 1491hm 50km 3h46' 508Min 1190Max
Hieflau-Kühboden-Hochscheiben--Kropfbründl-
Gstatterboden-Admont-Kaiserau-Rottenmann
/de/touren/detail.105507.html

Der 1. Berg ist schön zu fahren + schöne Aussicht, hingegen die Kaiserau war bei
strömenden Regen und sehr tiefem Boden - außerdem ziemlich steil - wieder eine halbe Stunde zu schieben.
Die Wettervorhersage hat leider gestimmt: Jetzt, nachdem ich trockengelegt bin, scheint die Sonne!
**
K2,T3,L3

6. 1675hm 80km 5h19' 648Min 1475Max
Rottenmann-Oppenberg-Aigen-Putterersee-Bad Mitterndorf-
Viehbergalm-Gröbming-Pruggern
/de/touren/detail.105513.html

Ca die Hälfte Straßenkilometer, aber die Viehbergalm entschädigt für fast alles.
Hinunter wieder - wie letztes Jahr - strömender Regen.
***
K3,T3,L3


7. 1100hm 34 3h 877Min 1854Max
Flachau-Frauenalm-Moos (Wagrain)

***
K2,T3,L4


8. 1812hm 44km 4h50' 564Min 1424Max
Moos-Lackenkapelle-Ginau Sattel-Mitterberghütten-
Pronebenalm-Althaussattel-Mühlbach
/de/touren/detail.105461.html

Wunderschöne Tour mit dem Hochkönig und anfangs auch dem Kitzsteinhorn
vor Augen! Die Pronebenalm hatte Ruhetag, dafür bewirtete man mich in einer
Privathütte (Nähe Althaussattel) ganz vorzüglich mit Gulaschsuppe und Bier.
Während des Essens plötzlich ein Knall: der hintere Reifen geplatzt! Ohne Fremdeinwirkung, der Mantel war 14 Tage alt! Zum Glück ist mir das nicht während der Fahrt passiert.
Übrigens, Rg. Pronebenalm hab ich mich ziemlich verkoffert. Ich sollte doch mehr dem Navi trauen. Leider waren da wenige Wege eingezeichnet.
****
K3,T3,L4

9. 2513hm 52km 6h23' 760Min 2117Max
Mühlbach-Tiergartenalm-Sunnhüttl-Wastlhöhe-Bürglalm-
Übergossene Alm-Dienten-Reicheralm-Lettenalm-Geralm-
Hundstein (Statzerhaus)-Thumersbach
/de/touren/detail.105472.html

Lässige Anstiege, coole Singletrails! Großartige Almenlandschaft! Einziger Wermutstropfen:
Schiebung auf den Hundstein. Da war ich schon zu fertig. Die Abfahrt vom Hundstei sensationell
großteils fahrbarer Singletrail! Mit Kuhstau. Viehbegegnungen: Miniponys, Pferde, Schafe, viele Kühe, Hunde.
Die neuen Schuhe sind super, allerdings 2 Blasen… Weniger Druck in den Reifen (2,5 Bar) gibt echt mehr Grip bergauf.
*****
K5,T5,L5

10. 2145hm 45km 5h15' 760Min 1888Max
Thumersbach-Viehofen-Geierkogel-Schönleiten Hütte-
Panoramaalm-Reiterkogel-Hasenauer Köpfl-Rosswald Hütte-
Gh Sonnhof
/de/touren/detail.105478.html

An sich schöne Strecke, allerdings ist auf Schritt und Tritt der Tourismus spürbar.
Sie tun im Sommer so, als ob es Winter wär: Dummschlagermusik, horrende Preise.Saalbach-Hinterglemm ist außerdem ein Downhill-Paradies - Auch nicht mein Publikum.
Zum Schluss hab ich noch eine Wirtin getroffen, die mir dringend rät, gleich eine Übernachtung zu suchen.
Schlechtwetter und 17 Uhr! Gut, dass ich ihr gefolgt hab.
***
K4,T4,L4

11. 1240hm 25km 3h25' 871Min 1870Max
Gh Sonnhof-Forsthofalm-Saalalm-Saaljoch-Oberkaseralm-
Niederkaseralm-Jochberg
/de/touren/detail.105480.html

Die Schiebung Rg. Spieleckkogel gibt der Tour den Namen. Weg vom großen Touristenstrom
wieder einiges zu schieben (halbe Std), aber es zahlt sich aus: toller Übergang und dann
tut sich eine neue, großartige Gipfelwelt auf. Leider ging sich der nächste Berg zeitlich nicht mehr aus,
angeblich keine Übernachtungsmöglichkeit im Gebirge.
***
K3,T5,L5

12. 2568hm 79km 6h39' 846Min 1933max
Jochberg-Kasereckalpe-Pengelstein-Usterkaralm-
Rackstattalm-Stangenjoch-Baumgartenalm-Bramberg-
Wald i.P.-Hot.Ronach-Gh Finkau-Durlassboden-Gerlos
/de/touren/detail.105482.html

Großartig! Einziges Minus: alte Gerlosstraße bei gefühlten 45°. War nur am Wasser nachfüllen…
Sonst einfach toll! Fast alles gut fahrbar, bis auf ein kurzes Stück (15 Min) zum Stangenjoch. Lässiger, geschotterter Waldweg vom Durlassboden hununter nach Gerlos.
****
K5,T3,L5

13. 1562hm 81km 5h12' 521Min 1940Max
Gerlos-Kreuzwiesenalm-Kapaunsalm-Tannenalm-Stumm-
Jenbach-Fritzens-Gnadenwald
/de/touren/detail.105501.html

Der Aufstieg zur Kreuzwiesenalm mit anschließendem Höhenweg ist sensationell:
unglaubliche Kulisse! Dann musste ich aus wettertechnischen Gründen die schnelle
Variante über die Straße und Inntalradweg nehmen. In Jenbach während des Gewitters gut gegessen.
***
K3,T2,L5

14. 2335hm 76km 5h50' 540Min 2293Max
Innsbruck-Weer-Innerst-Weidener Hütte-Geiseljoch-
Vorderlahnersbach-Finkenberg-Ginzling-Breitlahner

Herrlicher Übergang übers Geiseljoch, praktisch alles fahrbar!
Lässige, einfache Unterkunft im Breitlahner. Schön, wieder mal eine TA in Gesellschaft machen zu können.
****
K4T3L5


15. 2503hm 89km 6h52' 788Min 2283Max
Breitlahner-Schlegeisspeicher-Pfitscher Joch-Pfitscher Joch-Hütte-
St. Jakob-Kematen-Mauls-Valler Jöchl-Schabs-Mühlbach-Vill

Großartiges Pfitscher Joch bei idealen äußeren Bedingungen. Hinunter wieder mal das Navi abgeworfen -
zum Glück "nur" zerkratzt wiedergefunden. In Mauls getrennt: alleine aufs Valler Jöchl.
Die ersten 7 km Asphaltbei sengender Hitze waren hart. Die letzten 3 km auf Schotter
bzw. ganz am Schluss Schiebung auf einem Pfad waren sehr lässig. Dann tolle Abfahrt nach Schabs. Der letzte Gegenhang nach Vill kostete!
Im "Löwen" bereiteten sie uns trotz geschlossener Gesellschaft ein großes AE. Da saßen wir mit 2 anderen Via Migristen am Tisch.
****
K5T4L5


16. 2188hm 47km 5h30' 870Min 2176Max
Vill-Zumis-Astalm-Wieseralm-Glittner See-Col da Le-
Lüsener Joch-Mauraberhütte-Würzjoch-Utia de Goma-
Passo Goma-Campill/Lungiarü

Einzigartiges Höhenwegabenteuer: fast den ganzen Tag zw. 1800 und 2200 m Seehöhe unterwegs mit den Dolomiten vor Augen!
Die Umrundung vom Peitler Kogel hatte dann noch einige tolle Singletrails aber auch harte Schiebepassagen zu bieten.
Insgesamt ein toller Mix von Schotterstraßen und Almwegen. Panorama durchwegs umwerfend!
ME auf der Wieseralm gut und sehr lustig! Hotel Sanvi urige Unterkunft mit tollem AE. 47 € HP!
*****
K5T5L5

17. 2064hm 67km 5h29' 1126Min 2194Max
Campill-Juelpass-Pedraces-St. Kassian-Passo Valparola-
Passo Falzerego-Selva di Cadore-Pescul-Rist. Fertazza-
Alleghe

Nette Strecke, leider hat das Wetter heute nicht so mitgespielt. Fast alles gut fahrbar,
bis auf die Downhillstrecke vom Fertazza runter zum lago di Alleghe.
Hannes ist voll runtergekracht…
****
K4T4L4


18. 1650hm 68km 5h20' 687Min 2174Max
Alleghe-Cencenighe-Falcade-(Seilbahn: Rif. Le Buse)-
Passo Valles-Malga Venegiota-Baita Segantini-Malga Fosse-
San Martino-Fiera di Primiero-Mezzano

Zum 1. Mal eine Aufstiegshilfe in Anspruch genommen, es hat sich ausgezahlt.
Sonst sehr lässige cruisige Tour. Netterweise "Susi und Oskar" wieder getroffen.
Hannes verloren: zu Fuß seine Singletrails abgegangen, unten wohlbehalten wiedergefunden.
In Fiera Schweizer Barista getroffen, der uns guten Tipp fürs Quartier in Mezzana gibt.
Sonst wärs extrem teuer geworden.
****
K3T3L5

19. 2300hm 82km 5h34' 298Min 1584Max
Mezzano-Passo Gobbera-Rif. Totoga-Ponte Serra-Piei-
Lago di Senaiga-Col Martello-Cima Campo-Col Perer-
Arsie (Lago di Corlo)

Heiße tracks mit teilweise harten Schiebestücken und herrlichen Ausblicken!
Die Bunker in Totoga haben uns in ihren Bann gezogen. Den 2. Berg, Cima Campo, hatte ich nicht als
track gespeichert und prompt sind wir ordentlich herumgeirrt. Im Nachhinein muss man sagen, dass unsere Auffahrt sicher die interessantere Variante
als die offizielle VM war! Und dann eine grandiose, schnelle Abfahrt über die Straße.
Lässiges Privatquartier (Appartement um 25 € a testa) in Arsie, Nähe lago Corlo. Im Tal drückende Hitze.
****
K5T4L4

20. 2018hm 89km 6h09' 102Min 1768Max
Arsie-Monte Grappa-Bassano die Grappa-Mosson

Schneller, schöner Aufstieg auf den Monte Grappa. Anschließend 30(!) km Abfahrt bis Bassano: spitze! Ort hat was von Venedig (Brücke!).
Die Mühen der Niederungen waren groß. Fast ausschließlich auf Hauptstraßen bei enormer Hitze.
Wieder tolles Quartier, angeblich das einzige weit und breit.
**
K5T3L3


21. 1050hm 52 4h30' 280Min 1340Max
Mosson-Posina-Passo della Borcola-Rovereto

Eine reine Straßenetappe, Borcola sehr schön mit ganz wenig Verkehr.
Abfahrtsflow wurde auch durch die piatti trentini nicht unterbrochen, im Gegenteil!
Abschlusseis in Rovereto!

Insgesamt netter Abschluss meiner bisher besten Transalp!

**
K3T1L3

 

 

Galleria itinerari

Mappa itinerario e altimetria

Inserisci commenti

Desideri inserire un commento?