101636 Az aktuális keresési beállítás eredményei
TrackRank min.. 3
 

Túra #6090: Oberstaufen: Hochgrat-Lecknertal-Imberg

Kategória: Hegyi kerékpár
Germany » Bayern » Westallgäu-Oberstaufen / Vorarlberg-Hittisau » Nagelfluhkette

von Bergstation Hochgrat in die föhnig bedeckten Allgäuer Berge

Mountainbiketour von Oberstaufen Steibis Lanzenbachsäge (Nähe Talstation Hochgratbahn) auf den Hochgrat, zurück über das Lecknertal, Hittisau, Hochhäderich, Imbergbahn (beste Fahrtrichtung im Uhrzeigersinn).

Landschaftlich und fahrtechnisch eine abwechslungsreiche Tour. An Gaststätten fehlt nicht: fast immer auf haben Bergstation Hochgrat, Hittisau, Wirtschaft am Sattel des Hochhäderichs, Hochhäderich, Imberghaus).

Auffahrt zum Hochgrat (Güterweg, anfangs geteert) weitgehend fahrbar, teilweise recht steil (kurze Schiebestrecken). Dann weiter auf schmalem schweren Trail hinunter zum Leiterberg (aufpassen und lieber mal schieben) , von dort Richtung Lecknertal auf geteertem Güterweg.

Dann das Lecknertal hinaus auf teilweise geteertem Güterweg. In Hittisau geteert hinauf auf der alten Staße zum Hochhäderich und wieder hinunter zur Talstation. Von dort auf Kiesweg dem Hochmoor entlang, dann hinab auf dem neuen Alpweg Richtung Imberg. Vor dem Imberg wieder kurz hinauf auf Teer. An der Imbergbahn dann auf recht steilem Kiesweg hinunter, zuletzt sehr steil zur Lanzenbachsäge (Startpunkt).

Die Route anderst herum zu fahren geht, aber anfangs gewaltig steil (Lanzenbachsäge-Imberg) und der Trail vom Leiterberg zum Hochgrat ist kaum fahrbar. Der Alpweg kann auf dem Fahrweg Imberg Falken umfahren werden.

Wer mehr Zeit hat kann die Tour verlängern: In Weissach parken und als Anfang und Ende die Falkentour 1530 nehmen.

  Wer schwere Abfahrten mag kann vom Hochgrat am Staufnerhaus die Abfahrt der Tour /de/touren/detail.43163.html nehmen, alternativ auch die Auffahrt der gleichen Tour.  

 

 

További információk:

http://www.hochgrat.de

Túra fotóalbuma

Túratérkép és magasságprofil

Megjegyzések írása

Szeretnél megjegyzést írni?

eddigi megjegyzések a túrához

klemid: 14.08.2012 19:20

Sehr schön

Eine wirklich großartige Tour. Landschaftlich und wegtechnisch. Was die Fahrbarkeit angeht, würde ich NIKIJAG zustimmen. Mit guter Kondition kommt man vllt auf knapp 1400 Hm. Aber ab da braucht man Stahlmuskeln. Der Trail ist zwar nicht schwer, aber recht knapp an der Kante. Am Hochhädrich sollte man noch den Gipfel mitnehmen.
klemid: 08.08.2012 23:37

Also was jetzt?

Also Leute, jetzt entscheidet Euch mal! Alles fahrbar oder nicht? Im Zweifelsfall glaube ich dann doch eher den letzteren.
NIKIJAG: 20.08.2011 19:27

Hochgrat

Die Auffahrt zum Hochgrat ist ab ca. 1200m Seehöhe weitgehend nicht fahrbar - sie ist extrem! steil und es hat groben Schotter / grobes Geröll (ich war froh, dass ich da nicht runterfahren musste). Der trail zur Teerstraße am Leiterberg ist dagegen gut in Schuss und (weitgehend) - auch für mich - fahrbar gewesen. Es hat aber sehr viele Wanderer. Trotzdem eine sehr schöne Tour! JAG
Rumo96: 10.07.2011 17:44

Technik = 4 ?

Ich bin heute diese landschaftlich wirklich schöne Tour gefahren. Allerdings war es nur Schotter und Asphalt, ohne nenneswerte Schwierigkeit. Wo die 4 Sterne Technik herkommen bleibt mir ein Rätsel. Auch die Angabe der Höhenmeter weicht erheblich ab, bei mir waren es ca. 1700 hm (schon geglättet). Bei der Bergstation Imbergbahn stehen MTB-Verbotsschilder, habe ich aber ignoriert.

Válasz:

Hallo,
ja da hast Dur echt, Schwierigkeit 2-3 wäre sinnvoller (seit die Hochgratabfahrt gerichtet ist), der Anstieg ist dennoch extrem.
Die Höhe habe ich korrigiert.
Nach der Scheidwangalpe hat es rechts einen Wandeweg (schöner Trail).
tujefo: 17.06.2009 14:42

Wir sind letzte Woche die Tour gefahren. Die Hochfahrt zum Hochgrat ist wirklich grenzlastig, d.h. man muss öfter schieben, da es einfach zu steil ist. Für ne gemütliche Wochenendtour gar mit Freundin finde ich es etwas zu anstrengend, als Vorbereitung für eine Transalp oder ähnliche Tour aber hervorragend geeignet.

Válasz:

ja die 3 Steilstücke sind sehr heftig, ich bin am Wochenende hochgefahren (so 15min schieben, je nach Power). Der Weg vom Hochgrat hinten hinunter zur Fahrstraße wurde mit EU Mitteln auf 1m verbreitert, so daß dieser Abschnitt nun in beiden Richtungen fahrbar ist.

Ich bin bei dieser Tour die Brunenauscharte hinunter, das war nix fürs MTB....