102726 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung
TrackRank mind. 3
 

Tour #7835: Buchkogl Kreilkogl Tour

Kategorie: Mountainbike
Österreich » Steiermark » Oststeirisches Hügelland » Hartberg

Wetterkreuz mit Aussicht auf Pöllau

Die Tour ist auch im Sommer recht angenehm zufahren da sie großteils im Wald verläuft, umso schöner sind dann die Aussichten ;-), einmal Richtung Pöllauertal und dann Richtung Feistritz.

Beginnend beim Gewerbepark, über die Straße nach Tiefenbach.
Dann über einen Feldweg an einen Teich vorbei kommt man zum Hofkirchner Rundweg. Diese Verbindung ist ein schmaler Pfad. Den Rundweg folgen, bis zum Ballonhotel Thaler. Von dort führt ein Wanderweg, welcher in der Austriamap nicht eingezeichnet ist, über einen kleinen Anstieg und einer Zufahrt eines Bauerns zum Gasthaus Zöhrer. Nun der Strasse folgen bis zur nächsten Kreuzung, links und gleich wieder Rechts über eine Hauszufahrt in den Wald. Dieser Weg mündet dann in einen Wanderweg bei der nächsten Strassenquerung. Vorbei an einem Steinbruch, dem ersten Wetterkreuz (Blick Richtung Hartberg) geht es Richtung Buchkogel. Das letzte Stück kann man über einem Forstweg zurücklegen,welcher nordseitig verläuft. Direkt ist es zusteil,zumindest für mich. Vom Buckkogel weg hält man sich Richtung Rabenwald.

Kurz vor dem Sender-Rubland wird es etwas Steiler. Nach der Strassenquerung kann man den Wandersteg direkt Richtung Rabenwald folgen, jedoch mit vielen Wurzeln. Alternativ nicht in den Wanderweg abbiegen sonderm den Schotterweg weiterfahren bis zu Aspaltstrasse Richtung Rabenwald (Schranken) und die Teilstrecke von oben fahren, jedoch immer die "5 gehminuten " zum Wetterkreuz zurücklegen, da schönes Panorama Richtung Pöllau. Jedoch hab ich mir das nur auf der Karte angeschaut.

Von nun an gings bergab, Richtung Kreilkogel. Die ersten 2 punktierten Teilstücke hab ich ausgelassen da zu verwachsen. Über den Kreilkogel muß man ein paarmal das Radschultern, (Foto im Wald mit Kreuz)jedoch nur kurze Stücke, dafür wird mit mit ein paar schöne Platzerl belohnt. Leider ist die Aussicht nicht besonders. Nach der Burg Neuhaus wird richtig steil, da muß man schon gut fahren können. Erschwerend kommt hinzu, dass im Moment viel Laub liegt. Das Ende des Trail ist mitten in der Stubenbergklamm. Bei der Ausfahrt auf die Strasse also aufpassen auf Dinger mit 4 Reifen. Bis zum Schauwasserkraftwerk wo der Feistritztalweg R8 beginnt ist es nicht weit.

edit :juli 2009 : Beim See gibts nun eine Umfahrung R8. Werde in kürze die tour mal überarbeiten( neuaufzeichnen.). da sich einige passagen etwas verändert haben und ein paar neue unbedingt dazumüssen.


Viel Spass.



 

Weitere Informationen:

http://www.simonfinance.com/mtb/

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?

bisherige Kommentare zur Tour

harnoncourt: 24.05.09 19:50

Danke

Bin die Tour am 21.05.2009 gefahren. Da die Temperaturwerte zw. 25-30° lagen, war der vielfach schattenspendende Wald ein Gedicht.
Es sind schon einige Passagen dabei, die (für mich) nicht fahrbar waren. Summa summarum eine lohnende Rundfahrt. Vielen Danke an den mtb_robert!

Antwort:

schätze mal die passage nach dem bauern , wo vorher die bäume so rumliegen.
da kann man jetzt auch den neu angelegeten forstweg nehmen.

bei solch positiven rückmeldungen werd ich wohl noch was uploaden. hab da noch ein paar schmankerln in der gegend.
marioana: 18.04.09 15:27

super tour

ist eine sehr schöne tour - vor allem haben mir die singletrails gut gefallen (besonders bevor man zum stubenbergsee gelangt)
eine anmerkung zu den technischen daten:
bei mir wurden ca 1200 hm gemessen (nicht 1500 hm wie in der tourbeschreibung). jedoch bin im nach dem stubenbergsee das kurze stück bis zum tiergargen herberstein über den radweg r8 gefahren - aber ich denke kaum, dass man hier 300hm mehr hinlegen muss, wenn man diesen einen km im geälnde fährt anstatt am r8...

Antwort:

das mit dem höhenmeter wird schon stimmen.
da mein gps die daten nicht barometrisch auswertet.