103207 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung
TrackRank mind. 3
 

Tour #164345: Berchtesgaden-Stahlhaus-Jenner - Runde

Kategorie: Mountainbike
Deutschland » Bayern » Berchtesgadener Alplen » Schönau am Königssee

Das Ziel Stahlhaus, im Hintergrund das Hohe Brett

Eine interessante, fordernde MTB-Rundtour hoch über dem Königssee. Landschaftlich wohl das beeindruckendste, was Bayern zu bieten hat, sieht man einmal von der Naturzerstörung im Bereich der Jennerbahn-Baustelle ab. Aber ist einmal dort Gras drüber gewachsen und sind die Wunden verheilt, dann ist die Welt wieder in Ordnung.

Los geht’s Nähe des Berchtesgadener Bahnhofs (570m). In der Nähe des großen Kreisverkehrs findet sich vielleicht ein Plätzchen, ich fuhr noch ca. 1 km Richtung Schönau weiter und konnte an der Königsseeache schön parken. Nun geht’s auf dem Bodensee-Königssee-Radweg, an der Ache entlang bis zum Königsee. An der Seilbahn-Talstation vorbei und auf der sogenannten Hochbahn zur Königsbachalm. Seit neuestem ist diese Strecke auch abwärts als Radroute ausgeschildert. Dann immer weiter auf der ausgeschilderten Strecke (Göllrunde!), am Schneibsteinhaus vorbei zum Stahlhaus. Der Weg ist an einigen Stellen extrem steil, gefühlte 25 bis 30 Prozent. Bis vor einigen Jahren schaffte ich es noch mit meinem normalen Uralt-MTB ohne absteigen, jetzt musste ich aufpassen, dass mein neues  Ebike nicht vorne aufsteigt.

Nach Einkehr im Stahlhaus (1736m) gut 100 m auf gleichem Weg zurück. Der folgende Fußweg, eigentlich ein interessanter Trail, darf möglicherweise nicht befahren werden (Nationalpark), aber Rad schieben ist ja nicht verboten. Wahrscheinlich verhindern die vielen Fußgänger, wenn die Bahn wieder in Betrieb ist, sowieso das Fahren. Nach 10 Minuten und 700 m ist der Sattel unterhalb des Jenners und somit die Grenze des Nationalparks erreicht. Ich fuhr nun auf dem steilen, geteerten Serpentinenweg Richtung Mitterkaseralm runter und dann auf der neu angelegten breiten steilen Baustraße zur Seilbahn-Mittelstation, nur in Gegenrichtung für die aufwärts fahrenden Radfahrer gesperrt. Eine Baustellenumleitung bei der Mittelstation war eingerichtet. Nun zum Hinterbrand-PP und auf der sogenannten Faselbergstraße zügige Teerstraßen-Abfahrt nach Berchtesgaden, der Kreis ist geschlossen.

Möglicherweise ändert sich mit Abschluss der Bauarbeiten noch einiges in Bezug auf Fahrverbote für MTBs.

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?