102338 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung
TrackRank mind. 3
 

Tour #163773: Table des Sorcieres - Brotschberg - Wuestenberg

Kategorie: Wandern
Frankreich » Bas-Rhin » Grand Est (Elsass) » Haegen

Krappenfels

Table des Sorcières – Brotschberg - Wuestenberg

Sagenumwobene Felsen und Höhlen, prachtvolle Panoramen

Eindrucksvolle Burgruinen, die Kletterhöhle Grotte du Brotsch, artenreiche Wälder, prachtvolle Aussichtsfelsen und steinerne Zeugen keltischer Vorzeit machen diese Wanderung zum unvergesslichen Erlebnis.

Gehzeit: Etwa 6,25 Stunden

Start- und Zielpunkt:
Parkplatz 1: Kreuzung Rue du Maréchal Leclerc und Rue Haute in Haegen
(Für Navigation: 27 Rue du Maréchal Leclerc, 67700 Haegen, Frankreich) – Koordinaten (WGS84): 48.711040, 7.337172
(800 Meter Zuwegung zum Table des Sorcières).

Parkplatz 2:
Parkplatz Table des Sorcières oberhalb von Haegen zwischen den Geroldseck-Ruinen und dem Brotschberg an der Forststraße "Route des Chateaux" von Saverne Richtung Billebaum – Koordinaten (WGS84): 48.711667, 7.331669

Wegbeschreibung:
Vom Parkplatz gehen wir zunächst die Zuwegung bergauf zum Table des Sorcières (Hexentisch).
Dort folgen wir der Rotstrich-Markierung des Vogesen-Kammweges GR 53 auf einem Waldpfad auf den Brotschberg, auf dem ein Aussichtsturm steht.
Der Rocher du Brotsch (Brotschfelsen) wenige Gehminuten unterhalb des Gipfels ergänzt das Panorama.
Im felsendurchsetzten Steilhang führt der Pfad in Serpentinen abwärts zur Grotte du Brotsch, der größten natürlichen Höhle auf der elsässischen Seite der Vogesen. Sie wird u.a. zum Klettern aufgesucht.
Nächste Station ist das Forsthaus Schaeferplatz, dort folgt die Rotstrich-Markierung kurz der Forststraße, bis die rot-weiß-rote Markierung durch ein Waldgebiet am Felsturm Rocher du Hibou (Eulenfels) vorbei zu den Aussichtsfelsen auf dem Hirschberg führt. Von den Felsen geht es kurz auf demselben Pfad zurück, dann mit rot-weiß-rot rechts Richtung Lothringer Baechel, bis an der Forststraße wieder der Rotstrich die Route weist und am Stumpf des Billebaums vorbei zum Parkplatz beim Forsthaus Haberacker führt.
Hier beginnt der Rundweg roter Ring . Auf einem Serpentinenpfad führt er aufwärts. Wer oben in der Wiese links geht, gelangt zur sagenumwobenen Spill. Rechts erhebt sich der Geissfels.
Vom Geissfels leitet der rote Ring steil hinunter zur Schutzhütte am Geissfelswasen und zum Forsthaus Haberacker.
Dort führt die Blaustrich-Markierung zu den eindrucksvollen Ruinen der Felsenburg Ochsenstein hinauf und an auffälligen Felsgestalten auf dem Schlossberg entlang.
Nach dem Zwischenabstieg folgt der Anstieg zum Krappenfels (Rabenfels), der einen schönen Ausblick gewährt.
Dann leitet der Blaustrich-Pfad über das Plateau, vorbei an uralten Eichen und erreicht den Wuestenberg mit dem Pierre des Druides (Druidenstein), einem Felsblock mit wassergefüllter Schale.
Vom Wuestenberg führt der Blaustrich an einer Quelle vorbei in das Kaltenthal hinab. Sobald der Pfad den Talbach erreicht, geht es auf einem Steg ans gegenüberliegende Ufer und mit der Markierung blau-weiß-blau durch das Langenthal zurück zum Forsthaus Schaeferplatz.
Vom Schaeferplatz leitet das rote Kreuz zurück zum Table des Sorcières.
Kurz nach Verlassen des Schaeferplatzes ist links die sagenumwobene Cuve de Pierre ausgeschildert – ein Steinfass voller Regenwasser.

Hinweis:
Keine Einkehrmöglichkeit, daher ausreichend Proviant mitnehmen.
Die Strecke ist entnommen aus dem Rother Wanderführer Vogesen, Nummer 12 (5. Auflage, Seite 48).

Die Spill ("Spindel") ein 9 Meter hoher Monolith, den spinnende Feen aufgestellt haben sollen, ist der wohl bekannteste unter den zahlreichen Felstürmen in den Buntsandsteingebieten der mittleren Vogesen

Grundsätzliches:
Die von mir in diesem Portal eingestellte Tour wurde mit einem Garmin-Gerät aufgezeichnet. In engen und/oder tiefen Tälern sowie in dichten Wäldern kann es zu Ungenauigkeiten des Steckenverlaufs kommen.
Diese Tour wurde am PC mit gpsies (www.gpsies.com) in Verbindung mit Kartenmaterial auf Grundlage von Google Maps und OpenStreetMap auf Ungenauigkeiten überprüft und im Bedarfsfall korrigiert, sodass von einer genauen Streckenführung ausgegangen werden kann.
Sollten dennoch Fehler auftreten, bitte mir melden.
Denkt daran, dass sich die Streckenbeschaffenheit jederzeit ändern kann.
Bitte geht rücksichtsvoll mit Radfahrern, Wanderern, Tieren und der Natur um und hinterlasst keinen Müll.

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?