102338 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung
TrackRank mind. 3
 

Tour #163716: Die Schwäbische Alb am Sonntagvormittag

Kategorie: Trekkingbike
Deutschland » Baden-Württemberg » Schwäbische Alb » Kreis Reutlingen

Morgensonne genießen

Die Schwäbische Alb am Sonntagvormittag

Mit nur zwei Wegstrecken auf Schotterbelag, (für Rennräder können sie auf Kreisstraßen umgangen werden) , ist diese Radstrecke auch für Rennräder geeignet. Fast gänzlich autofrei und deshalb stressfrei am frühen Sonntagvormittag.

Wir beginnen am Lauchertsee (Sonntags viele Leute, da der See am Lauchertradweg liegt) bei Mägerkingen, der Kiosk mit Cafe`und Sonnenterrasse ist leider noch im Bau.

Über Trochtelfingen und G’engstingen nach Stahleck. Dort kann auf der Terasse die erste Kaffeepause eingelegt werden. Danach kommt ein kurzes Stück mit Schotterbelag (Umgehung: Kreisstraße durch Ohnastetten fahren). Ortsausgang Gächingen die erste nennenswerte Steigung (der Radweg war mir zu steil und ich bin die Steige auf der wenig befahrenen Autostraße gefahren). Vor Münsingen bin ich abgebogen (jedoch rd. 1 km bis Münsingen zur Besichtigung der Altstadt + Mobilitätszentrum am Bahnhof und einem Eis am Marktbrunnen). Auf dem Weg zur Fauserhöhe trifft man wieder auf die GPS-Route. Ortsausgang Münsingen auf dem Weg zur Fauserhöhe liegt re. der frei zugängliche Mountainbikeparkour. Wer nicht nach Münsingen rein muss  links ab rd. 30 m Richtung Münsingen fahren).

Kurz nach der Fauserhöhe beginnt eine gut zu fahrende 1km lange Schotterstrecke bis Grafeneck (Gedenkstätte). (Umgehung: L 230 ab Münsingen). In Marbach trifft man wieder auf die GPS-Route.

Weiter auf der wenig befahrenen Kreisstraße nach Ödenwaldstetten und  Oberstetten und kurz vor Harthausen re. auf einem Verbindungsweg nach Mägerkingen. Von dort zurück zum Lauchertsee.

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?