102415 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung
TrackRank mind. 3
 

Tour #157450: Scheiberhag und Wielandseitenalmen

Kategorie: Mountainbike
Österreich » Salzburg , Bayern » Unken - Saalachtal - Winklmoosalm » Lofer - Zell am See

Start der Tour bei der Moarlack, hinten Steinplatte

Letztes Jahr etwas früher, wurden wir noch vom Schnee auf den Höhenlagen ausgebremst (Tour #149382: Unken - Heutal - Hintergföll). Dieses Jahr war alles besser. Allerdings starteten wir etwas weiter oben. Wer eine leichte Tour zum Einradeln mit schöner Aussicht fahren will, dem sei diese Überquerung vom Unkental hinüber auf die Winklmoosalm ans Herz gelegt.

Im Gegensatz zur vorgenannten Tour starteten wir dieses Jahr am kleinen Parkplatz unterhalb des Gasthofes Moarlack. Die Abfahrt nach Hintergföll ist wunderschön auf Asphalt. Bei den letzten Höfen beginnt nun der Anstieg hinauf zur Scheiberhag. Dort eine Ansiedelung kleinerer Almhütten. Bei den letzten Hütten lohnt eine Pause um den Ausblick zur Reiteralm oder den Loferer Steinbergen einzufangen.

Danach kommt ein Wegweiser der etwas irreführend ist. Wenn man wie wir der Straße weiter folgt landet man nämlich beim Rauschkaser. Man folgt besser dem Wegweiser zur Wielandseitenalm über die Wiese hinauf  und kommt an ein etwas sumpfiges Gelände bei den Gföller Mähdern. Es gibt einen mit Brettern ausgelegten Pfad, man wird also nicht nass. Nach diesen wenigen Minuten mit Schiebestrecke erreicht man wieder die Forststraße zu den Wielandseitenalmen. Einen weiteren zweideutigen Wegweiser folgten wir zu den Wielandseitenalmen aufwärts. Richtig wäre gewesen zunächst ganz kurz abwärts und dann rechts auf den Trampelpfad zu fahren. In wenigen Metern wäre man da im Almgelände. So umkreisten wir das gesamte Gelände ehe wir an den Almen ankamen. Hier lohnt eine Pause, der schönen Aussicht wegen. Wir fuhren dann weiter Richtung Muckklause und am Wegekreuz Richtung Winklmoosalm. Vor den Almhütten bogen wir echts ab, beim kleinen See vorbei und nun zurück über Ochsenbründl zur Moarlack (Einkehr in den Sommermonaten möglich).

Alternativ und kürzer könnte man nach den Wielandseitenalmen beim Erreichen der Forststraße gleich wieder rechts aufwärts  fahren und danach zur Möserstube (Einkehr nicht immer möglich) abzufahren. Von dort weiterfahrend erreicht man den oben beschriebenen Weg zurück zur Moarlack.

 

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?