103320 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung
TrackRank mind. 3
 

Tour #114507: Hundstein, halbe Almer Rundtour

Kategorie: Skitour
Österreich » Salzburg » Dientener Grasberge » Saalfelden

Das Ziel ganz klein

Eine Skitour mit prächtigen Ausblicken, nach Norden steht das Steinerne Meer und der Hochkönigstock vor der Nase, im Süden begrenzt der Alpenhauptkamm die Sicht zur Adria ;-) Zuerst Aufstieg zur Marbachhöhe, dann große Kammwanderung zum Hundstein, Abfahrt und kurzer Gegenanstieg ins Liftgebiet Aberg -Maria Alm und abfahrt auf den Pisten zum Auto.

Los geht’s am großen Lift-PP der Schwarzeckalm-Sesselbahn in Hintermoos. Weiter oben besteht keine Parkmöglichkeit mehr, ohne dass man von den Anliegern zurecht beanstandet wird! Nun am kleinen Schlepplift entlang und über die freien Wiesenhänge zur Neualm, weiter auf Wiesen, dann durch den Wald in immer gleichbleibender Steigung. Kurz vor dem Kamm kommt man wieder in freies Gelände, an einer weiteren Hütte vorbei zum Sattel, hier steht Marbachhöhe (ist aber laut Karte weiter oben).

Jetzt grobe Richtung Süden auf dem Kamm zur Klingspitze, dann leicht fallend in einen Sattel und weiter zum Hochkasern. Nun wieder etwas fallend in den nächsten Sattel und über den Ochsinger bis an die Ostseite des Hundsteins.

Der direkte Anstieg ist meist zu gefährlich (Lawinen, riesige Wechten am Ausstieg). Ich fuhr nach Norden zu einer Mulde ab und stieg auf einem Rücken westwärts zu dem Gipfelkamm. Jetzt immer diesem Kamm folgen und man steht nach insgesamt gut 4 Stunden Gesamtzeit einschl. kurzer Pausen am Statzerhaus.

Das Haus ist im Winter geschlossen. Jetzt das erste Mal die Felle abnehmen und Abfahrt bis 300 m vor das Langeck, der letzte Gipfel in der heutigen Runde. Unmittelbar daneben befindet sich ein bewirtschaftetes Gasthaus.

Nach der Einkehr Abfahrt auf den Pisten zum Auto. Immer so weit wie es geht rechts halten und man kommt direkt am Auto vorbei.

Gesamtzeit laut GPS: 7 Std., Zeit in Bewegung 4 ½ Std., 2 ½ Std. Pausen. Die 1600 Hm mit vielem Auf und Ab sind anstrengend. Es lohnt sich aber, sich Zeit zu lassen und das Panorama zu genießen.
 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?